Juni 2018. Aus dem Leben der Russischen Gedächtniskirche zu Leipzig

Juni 2018. Reparatur der Kerzenampeln vor der Ikonostase hat begonnen.

Im Rahmen des Projekts zur Restaurierung der I. Reihe der Ikonostase der Russischen Gedächtniskirche zu Leipzig (Januar-Oktober 2018) wurde im Juni 2018 mit der Reparatur der Kerzenampeln vor der Ikonostase begonnen.

Diese Arbeiten werden von Meistern aus der Pfarrei der Gedächtniskirche ausgeführt. Vom Anfang bis zum Ende wird diese Arbeit professionell fotografiert und in einem Bericht dokumentiert.

Dieses Projekt der Wiederherstellung der Ikonostase wird von der Behörde für Denkmalschutz unterstützt, sowie dank der Spenden der Gemeinde der Gedächtniskirche und ihrer Wohltäter durchgeführt.

Am Fuß der Ewiglichtlampe befindet sich eine Inschrift: „Ausgeführt nach dem Entwurf von Akademiker W.A. Pokrowski in der Fabrik von Gebr. I.P. Chlebnikow Söhne und К° – 1913 Moskau“.

13. Juni 2018. Am 13. Juni besuchte eine Seniorengruppe mit ihrem Pfarrer Packenius aus der katholischen Carl Lampert Pfarrei in Halle die Russische Gedächtniskirche zu Leipzig. Die Führung übernahm der Erzpriester der Russischen Gedächtniskirche Alexei Tomjuk.

20. Juni 2018. Am 20. Juni 2018 kam der Vorsteher der Russisch-Orthodoxen Gemeinde zu Halle mit den Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Halle/Saale zusammen. Der Vorsteher der Russischen Gemeinde durfte seine Kirchengemeinde in der Sitzung kurz vorstellen und an der weiteren Besprechung der wichtigen Aspekte des christlichen Lebens in Halle teilnehmen.

Die ACK Halle besteht seit 2008 und will der Förderung ökumenischer Beziehungen und der ökumenischen Zusammenarbeit unter ihren Mitgliedern dienen.

24.Juni 2016. Dankgottesdienst zum Schulenden in der Gedächtniskirche. Am 26. Juni wurde nach der Sonntagsliturgie in der Russischen Gedächtniskirche zu Leipzig für die Schulkinder aus der Gemeinde und ihren Eltern eine Andacht zur Beendigung des Schuljahres vollzogen. Der Gottesdienst wurde in der Gedächtniskirche von ihrem Seelsorger Erzpriester Alexej Tomjuk zelebriert.

Die Andacht zum Schulbeginn wird in der Gedächtniskirche in diesem Jahr am Sonntag, den 12. August stattfinden.